Neustädter Gestüte
Erfolgreiche CEI-Veranstaltung in Neustadt (Dosse)

Haydn Pastis Bauereiss Hadi di Pegaso

Mit einem Sieg von Manuela Haydn (Auerbach) auf dem 11jährigen Vollblutaraber Pastis endete der CEI2*-Wettbewerb im Rahmen der internationalen Distanzveranstaltung am 25. Juni in Neustadt (Dosse). Die Reiterin legte die 120 km lange Strecke in 08:41:11 h (13,8 km/h) zurück. Auf den zweiten Platz ritt Katarszyna Klosek aus Polen in 08:53:25 h (13,5 km/h), deren 9jährige Araberstute Neide von den Tierärzten den Best Kondition Award zuerkannt bekam. Die beiden CEI1*-Wettbewerbe über 100 und 80 km gingen in die Niederlande – an Masja Derks mit Tanimara und Jannat van Wijk mit Venushka Khan. Insgesamt waren 64 Reiter auf Strecken von 40 bis 120 km unterwegs. Erfolgreichste Teilnehmerin aus Berlin-Brandenburg war Julia Bauereiß auf Platz zwei des CEI1* 80 km mit dem Araberhengst Hadi di Pegaso. Nach sintflutartigen Regenfällen am Vorabend fanden die Pferde ideales Geläuf vor. Die Starter passten ihre Reitweise den schwül-heißen Witterungsbedingungen an, sodass die Quote der nicht qualifizierten Teilnehmer niedrig blieb. Die Veranstalterin Dr. Juliette Mallison und der Gastgeber, das Brandenburgische Haupt- und Landgestüt Neustadt (Dosse), waren sich einig, im kommenden Jahr einen CEI3*-Ritt über 160 km anzubieten.

regutec

TradePort Wildau